Sportler-Ehrung und Helden der Herzen

Der Dezember 2019 beginnt rasant! Gleich zwei mal sind Vertreter des Tangun Tulln im Atrium der Stadtgemeinde Tulln zur Feier geladen. Allen voran - Victoria Nagl! Unsere Obm.Stellvertreterin und  zugleich OrganisationsReferentin wurde als "Held der Herzen" nominiert und konnte die Ehrung im feierlichen Rahmen entgegen nehmen.

Ebenfalls feierliche geehrt wurden 9 unserer TOP-Sportler. Sie hatten im Sportjahr 2018/2019 einen der begehrten Staatsmeister, Österr. Meister, oder NÖ-Landesmeister Titel errungen. Hier führte einmal mehr Savo Kovacevic das Feld der Tullner an.

Mit seinem Staatsmeister Titel aus 2018, den 4 Österr. Meistertiteln 2018 und den drei NÖ-LM Titeln 2019. Seit dem letzten Jahr gilt für die Sportlerehrung so wie für die Sportförderung ein neuer Jahresreigen.
Gestartet wird immer am ersten OKTOBER und geendet mit dem letzten SEPTEMBER des Folgejahres.

Doch nicht nur zur Verleihung der Ehren-Stehlen kamen die Tullner Taekwondoins auf die Bühne. Als krönenden Abschluss der Sportlerehrung glänzte unser Team mit einer Taekwondo Vorführung. Besonders viel Applaus gab es einmal mehr für die Bruchtests!
Das Video dazu findet Ihr HIER

Und hier Links zu den Fotos der Aktion "Helden der Herzen"   bzw.  der SPORTLEREHRUNG

15 Medaillen bei STMK-LM 2019

Mit kleinem Team aber extrem erfolgreich kehrten die Tullner Taekwondoins von der Steirischen Landesmeisterschaft heim. Mit im Gepäck - 6 x GOLD, 4 x SILBER und 5 x BRONZE. Unsere sechs Sportler wurden dabei von den mitreisenden Eltern und Fans bestens unterstützt. Auch die Ausrichter der STMK-LM konnten sich auf die Tullner verlassen. Mit Dominik Schindl und Savo Kovacevic als Referee und Obmann GM Dietmar Brandl als Chef-Referee gemeinsam mit seinem steirischen Kollegen Jakob Kaltenegger.
Zu den Top erfolgen bei dieser LM gehörten vor allem der 1. Platz von Anna Cosic im Bewerb Poomsae Einzel Kadetten weiblich LK 2, wo sie ihren 12 Kontrahentinnen davon zog und die Goldene holte, sowie ihr ebenfalls 1. Platz im Kyoruig, wo ihre Gegnerin nach wenigen Sekunden aufgab. Mehr dazu könnt Ihr in diesem PRESSEARTIKEL lesen.
Die Fotos findet Ihr HIER.
 

12. Clubmeisterschaft mit BRUCHTEST, POOMSAE und KYORUGI

Hoch her ging es bei der 12. Tangun Tulln Clubmeisterschaft. Erstmals wurde nicht nur gekämpft, sondern auch in drei anderen  Bewerben der/die Beste ermittelt. Durch die heuer neu erworbene E-Pratze konnten vom Bambini Aufwärts alle Sportler messen, wieviel Bretter sie mit ihrer Technik zerbrochen hätten. Als zweiten neuen Bewerb gab es den SpeedBreak. Hier mussten die Sportler drei an den jeweiligen Ecken der Matte positionierte Holzbretter zerbrechen und so rasch als möglich ins Ziel zurück sprinten.
Ebenfalls zum ersten mal im eigenen Dojang wurde der Poomsae Bewerb abgehalten. Allerdings nicht mit Punktewertung, sonderen im KO-System. 2 Sportler laufen zugleich die Selbe Poomsae, und die Referees geben durch Handzeichen den Gewinner bekannt.
Den Abschluß bildeten wieder die Vollkontaktkämpfe in Schutzausrüstung. Es war ein tolles Event und sowohl Sportler als auch Eltern und Partner waren mit Feuereifer dabei.

Die Fotos gibt es HIER

Tangun Tulln & KMAA präsentieren Seminarwochenende mit Bundestrainer GM KIM Young Hee

Gemeinsam mit der KMAA (Kukkiwon Masters Association Austria) veranstaltete der Taekwondo Tangun Tulln ein spezielles Seminarwochenende. Als Gastreferent konnte dafür der Poomsae Bundestrainer, GM Kim Young Hee gewonnen werden. Das Seminar widmete sich am SA speziell dem Hosinsul, also der Selbstverteidigung, und am Sonntag den Schattenkämpfen.
Dabei wurde von Taeguk SA Jang bis zu den DAN Formen gearbeitet. Insgesamt nahmen über 40 Sportler aus Ost-Österreich teil. Allen Voran eine Delegation vom Verein Taebaek-Dechantskirchen, mit dem ehemaligen Poomsae WM Starter Richard Zinkl. Es war ein Treffen mit Freunden und neuen Gesichtern, dass sicher seien Fortsetzung finden wird.

Die Fotos des Hosinsul-Seminars findet ihr HIER bzw. POOMSAE unter diesem LINK
 

Gold+Silber+Bronze für Savo Kovacevic in Portugal

Unser Top-Athlet, Savo Kovacevic hat wieder zugeschlagen! Gleich drei Medaillen konnte er von den TKDSAC-POOMSAE-OPEN aus Protugal mitnehmen. Dies ist zwar kein G1 Turnier, aber ein Treffpunkt der Poomsae Elite in Europa. Im Einzel der bis 30 Jährigen konnte sich Savo über die Bronze Medaille freuen. Die Silber-Medaille gab es im Paar Bewerb wo er gemeinsam mit der Belgischen Sportlerin Axelle Bonnez, mit der auch schon bei anderen Turnieren gestartet ist, antrat.

Die Gold-Medaille gab es einmal mehr im Team Herrn bis 30 Jahre. Diesmal bestehend aus dem protugisischen Lokal-Matador Tiago Guedes Pinto, sowie Savos Best-Friend Sune Ostli aus Norwegen, und eben Savo Kovacevic. Das Triumvirat holte mit zwei excellenten Formen den obersten Stockerlplatz!