Selbstverteidigungs Workshops im BG/BRG TULLN

In der letzten Schulwoche waren wir gleich zwei Mal zu Gast im Gymnasium Tulln. Sowohl bei der 2b unter Fr. Mag. Ascher als auch bei der 4e  unter Fr. Mag. Kreuzeder stand das Thema Selbstverteidigung auf dem "Lehrplan". Anbetracht der großen Hitze konnten wir das Training in den Schattigen Teil vor den Eingang des Schulgebäudes verlegen und hatten somit auch genug Frischluft und einige andere Klassen als Zuschauer beim Training.
Hauptziel war es den Schülerinnen und Schülern die Grundlagen in der Selbstverteidigung zu vermitteln. Vom Vermeiden über die richtige Distanz bis hin zum Einsatz einfacher Techniken konnten wir den Bogen spannen. Sowohl Schüler als auch Proffesoren waren mit großem Eifer dabei und hatten ihre AHA-Erlebnisse und auch Spaß.

Hier die Fotos der 2b  bzw der 4e

Weltranglisten Punkte für SAVO Kovacevic bei der Int. A-Open Poomsae G1

GOLD im Team Herren bis 30 Jahre und BRONZE im Paar bis 30 Jahre! Das ist die tolle Ausbeute von Savo, bei den diesjährigen Int. Austrian Open Poomsae, die in der Stüdstadt statt fanden. Hinzu kommen noch die Weltranglisten Punkte, da die A-Open ein G1 Turnier sind und somit für die Erstellung der Poomsae-Weltrangliste herangezogen werden. Leider hat die WT derzeit die Liste noch nicht online gestellt. Für Savo war es aber eine TOP Leistung und vor allem viel Freude, endlich wieder mit seinen Bros, Andreas Brückl und Tobias Treu, erfolgreich auf der Matte zu stehen.
Ebenfalls eine gute Performance zeigte Herbert Tschellnig, der in der Klasse Herrn bis 60 Jahre den 11 Platz erreichte, worüber sich Coach Margit A. Danek besonders freute.
Der Tangun Tulln war aber nicht nur mit Sportlern und Coach vertreten sonder auch wieder im Bereich der Referees, wo Obmann Dietmar Brandl beide Tage im Einsatz war, sowie in der Organisation - wo Victoria Nagl im Bereich der Freestyle Bewerbe am Samstag im Einsatz war.

Hier gibt es die FOTOS und den Presseartikel

Alle haben Bestanden - KUP und DAN Prüfung am 16.06.2019

Gleich einen Tag nach der ASKÖ-OÖ-LM ging es im Tullner Dojang ans Eingemachte!
25 KUP Prüflinge und Anna Doschek für die Prüfung auf den 1. DAN waren angetreten. Für einige Sportler hatte es bereits am Mittwoch zuvor "leider nein" geheißen, da sie bei der Vor-Prüfung nicht das nötige Können, bzw. das nötige Wissen aus der Fachsprache und Taekwondo-Geschichte hatten. Um so erfreulicher war dann die Prüfung selbst. Der Großteil der Prüflinge konnte mit Gut bewertet werden. Erstmals in der Geschichte des Tangun Tulln, konnten bei dieser Prüfung auch Bambinis ihre KUKKIWON/ÖTDV KUP Prüfung absolvieren. Bei jenen, wo die Nervosität am stärksten war, wurde entsprechend ruhig gearbeitet. Und jene, die nicht so toll drauf waren wurden eben so lange ausgebessert, bis es dem Prüfer passte.

Nach den erfoglreichen KUP-Prüflingen, lieferte Anna Doschek eine 1a DAN-Prüfung ab. Anna, die bei den Trainings, konditionelll kaum ins schwitzen zu bringen ist, wurde bei Ihrer DAN-Prüfung an Ihre Leistungsgrenzen herangeführt. Erstmals kam auch sie ins schnaufen, absolvierte aber alle Anforderungen meisterhaft und konnte sich im Anschluß über den errungenen Meistrgrad freuen.

FOTOS unter diesem LINK

12 Medaillen bei ASKÖ-OÖ-LM in Marchtrenk

Mit zehn Sportlern, zuzüglich Trainer, Coaches und Fan-Familie, waren wir am 15.06.2019 nach Marchtrenk gefahren, um bei den ASKÖ-OÖ-LM dabei zu sein. Besonderheit bei dieser vor allem auf den Nachwuchs ausgerichteten Meisterschaft sind die "ONE on ONE" Poomsae Bewerbe. Das heißt, es treten immer zwei Starter gleichzeitig mit der Selben Form gegeneinader an und das Schiedsrichterteam entscheidet per Handzeichen oder Fahne, wer seine Form besser gelaufen ist.
Das System ähnelt dem KO System wie es bei den Internationalen Poomsae Turnieren in den starken Klassen zur Anwendung kommt. Bei unseren Formenläufern konnte diesmal Karolina Bratic mächtig überraschen. Sie holte in der stärksten Gruppe mit 13 Teilnehmerinnen die Goldmedaille. Auch die Teams und Paar konnten Edelmetall erringen.
Gleich drei mal Gold holten unsere jungen Kämpfer! Leon Cosic, Sasa Krstic und einmal mehr Hassan Hossaini konnten sich über den obersten Stockerlplatz freuen. Aykut Cabuk hätte auch noch Gold erreicht, verletzte sich aber und musste daher seinen Kampf aufgeben. Eine Bronze-Medaille im Kyorugi konnte Anna Cosic einheimsen, die erstmals in beiden Bewerben Poomsae und Kyorugi antrat.

FOTOS

11. Tangun Trainingslager - erstmals EXTERN

Nach über 10 Jahren in Tulln, hatten wir beschlossen unser Trainingslager erstmals extern abzuhalten. Dazu haben wir auch wieder befreundete Vereine eingeladen, und der Verein Taekwondo4you, hat dabei gleich die passende Lokation vorgeschlagen. Das Karlingerhaus im Mühlviertel/OÖ. Eine TOP Destination. Grosse Halle mit Wettkampfmatten, Hallenbad, Sauna, Freigelände, usw...
Gemeinsam mit den Trainern GM Kim Young Hee, GM Raimund Vaseghi, Dr. Alexander Hübl und Ronny Muchitsch hatten wir gemeinsam mit den Sportlern des Taekwondo4you, zwei schweißtreibende aber lehrreiche Trainigslager Tage. Den Abschluß bildete noch ein Ausflug in einen nahe gelegenen 3-D Bogen-Parcour. Wo wir mit Pfeil und Bogen auf Punktejagd gingen.
DANKE an alle die dabei waren und zum Gelingen des tollen Trainingslagers beigetragen haben.

ALLE FOTOS HIER ONLINE