12. Clubmeisterschaft mit BRUCHTEST, POOMSAE und KYORUGI

Hoch her ging es bei der 12. Tangun Tulln Clubmeisterschaft. Erstmals wurde nicht nur gekämpft, sondern auch in drei anderen  Bewerben der/die Beste ermittelt. Durch die heuer neu erworbene E-Pratze konnten vom Bambini Aufwärts alle Sportler messen, wieviel Bretter sie mit ihrer Technik zerbrochen hätten. Als zweiten neuen Bewerb gab es den SpeedBreak. Hier mussten die Sportler drei an den jeweiligen Ecken der Matte positionierte Holzbretter zerbrechen und so rasch als möglich ins Ziel zurück sprinten.
Ebenfalls zum ersten mal im eigenen Dojang wurde der Poomsae Bewerb abgehalten. Allerdings nicht mit Punktewertung, sonderen im KO-System. 2 Sportler laufen zugleich die Selbe Poomsae, und die Referees geben durch Handzeichen den Gewinner bekannt.
Den Abschluß bildeten wieder die Vollkontaktkämpfe in Schutzausrüstung. Es war ein tolles Event und sowohl Sportler als auch Eltern und Partner waren mit Feuereifer dabei.

Die Fotos gibt es HIER