Volle Action bei den HALLOWEEN Trainings

Mehr als 60 Taekwondoins stürmeten am 30.10.2019 den Dojang zum Halloween Training. Naütrlich jede Gruppe für sich. Zur ersten Einheit kamen rund 20 Bambinis, fast alle verkleidet und hungrig auf Süßigkeiten. Nach dem Aufwärmspiel und einigen Dehnübungen ging es an den Aufbau des Bambini Parcours. Durch die Lauleiter, rauf auf die Sporssenwand, runter über die eingehängte Langbank, durch den Krabbeltunnel, rauf auf den Kasten - Sprung in den Weichboden und durch den Bock gekrabbelt zur Schatzkiste! Dort konnte sich jeder mit einem schnellen Griff Süßigkeiten oder Obst schnappen.
In der zweiten Einheit für die Schüler ab 7 Jahren brodelte es im Dojang mit über 40 Sportlern. Auch hier wurde erst aufgewärmt und an Halloween angepasste Techniken trainiert, bevor der Schüler-Parcours aufgebaut wurde. Hier ging es von zwei Seiten über die Ringe, an die Sprossenwand, über eine Langbank-Brücke in den Spring-Parcours bis endlich auch hier die Schatzkiste erreicht und geplündert wurde. Ein großes Dankeschön hier an Margit A. Danek, die sich beide Parcours ausgedacht hat und bei allen Trainings die Leitung übernommen hatte.

Fotos sind HIER zu finden!

Besuch von GM "Hammerhand" Kahrimanovic

Über einen Besuch der besonderen Art konnten wir uns Mitte Oktober freuen. GM "Hammerhand" Kahrimanovic, vielen bekannt aus dem Guinessbuch der Rekorde, und von seinem Show-Event beim 8. Int. TNT-CUP 2018, war zu einer Stipvisite in Wien. Begrüßt und durch die Bundeshauptstadt geführt wurde er dabei von einer Abordnung des Tangun Tulln. Obm.Stv. Victoria Nagl und ihre Zwillinge Manuela und Julia, zeigten GM Kahrimanovic nicht nur Wien, sondern waren auch bei seinem Auftritt beim Tag der Rekorde dabei. Als kleine Erinnerung konnten wir GM "Hammerhand" einen Tangun-Wimpel überreichen. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen - hoffentlich bereits 2020.

Silber im Paar für Savo Kovacevic bei Croatien Open Poomsae

Die Staatsmeisterschaft ist gerade mal 6 Tage her, schon steht Tullns vorzeige Taekwondoin, Savo Kovacevic schon wieder auf der Siegertreppe. Gemeinsam mit Nina Reinsperger errang er SILBER im Bewerb Paar bis 30 Jahre LK 1, bei den Croatien Open Poomsae! Im Einzelbewerb war Savo bereits auf dem Weg zur nächsten Runde, als der Referee-Direktor das Ergebnis des vorherigen Matches kippte. Savo hatte im KO-Ausscheidungssystem gegen seinen Gegener aus Schweden die selben gesamt Punkte errungen. Daraufhin wurden im System die programierten Regeln aktiv und wiesen Savo als Gewinner aus. Was den Referee Direktor bewog dieses Ergebnis umzudrehen bleibt unbekannt, denn trotz Protest und Nachforschung wurden weder die erreichten Punkte, noch die Streichwertungen bekannt gegeben. Schade, dass auf einem als G1 Punkteturnier ausgeschriebenen Turnier nicht genügend Professionaltiät und Fairness geboten wird.

Schnuppertraining für die NMS1-Tulln

DANKE an Fr. Fl Ingrid Baumann, die uns wieder zu einem Schnuppertraining in die NMS 1 Tulln lud. Rund 30 Schüler der dritten Klassen waren dabei und standen unter Strom.
Von der ersten Trainingsminute bis zum Ende wurde unter Leitgung von GM Dietmar Brandl Gas gegeben. Beginnend bei den ersten Grundkicks, über Pratzentraining bis hin
zum Vollkontakt Kampf mit Schutzweste.
Als Verschnaufspause wurde bei der Selbstverteidigung (Hosinsul) vor allem auf einfache aber wirkungsvolle Techniken eingegangen. Dass sowohl die Leistung als auch die Stimmung gepasst hat zeigt das Abschluss-Foto.

Hier gehts zu den Bildern..
 

Savo Kovacevic - zum 3. Mal in Folge STAATSMEISTER Poomsae

Unglaublich - das Tripple ist geschafft! Savo Kovacevic holt zum dritten mal in Folge den Staatsmeister-Titel POOMSAE nach Tulln. Und nicht nur das - Gemeinsam mit seinen Bros Andreas Brückl und Tobias treu holt er den Österr. Meister im Team männlich bis 30 Jahre, sowie im Paar Bewerb mit Nina Reinsperger den Österr. Meister im Paar bis 30 Jahre.
Von seiten der TANGUN-TULLN FAMILIE - Herzlichste Gratulation SAVO!
Wir wissen wie viel und wie hart Du trainierst und sind Stolz auf Dich!

Ebenso stolz sind wir auf die Bronze-Medaille von Herbert Tschellnig in der Klasse Herrn bis 60. Jahre.
Und die ersten Sporen mit einem 11. Platz bei 18 Startern holte sich Anna Cosic im Nachwuchsbewerb.

Fotos wieder ONLINE