Tangun Tulln "zum anfassen" - TaeKwonDo auf der GARTEN TULLN

Sonntag 18.06.2017 - über 30 Grad Hitze – da lohnt es sich schon im Schatten auf der GARTEN TULLN zu verweilen. Obwohl mit Verweilen hatten die Tullner Taekwondoins an diesem Tage nichts am Hut. Auf Einladung der GARTEN TULLN, präsentierten wir TaeKwonDo im Rahmen der Tullner Gartenfestwochen unter dem Motto „Bewegung im Garten für Jung und Alt“.  Unsere Organisationsreferentin Victoria Nagl, die somit das ganze Wochenende für Taekwondo im Einsatz war, und 3. DAN Dominik Schindl organisierten gemeinsam mit einer bunten Schaar aus der Tangun Tulln Familie dieses Event. Im schattigen „Lese Garten“ waren drei kleine Kampfflächchen ausgelegt und die Besucher der GARTEN TULLN konnten nicht nur beim Training zusehen, sondern auch aktiv mitmachen. Besonderen Anklang fand dabei vor allem unser Schlagdummy Mr. Bob sowie die Schlagpolster Trainings. „Das Tolle ist, dass sich unser Team heute stets erneuert! Während die einen bereits heim mussten sind dafür die nächsten fünf Mitglieder unserer Taekwondo Familie gekommen und zeigen vor und laden die Besucher zum Mitmachen ein“; freut sich Victoria.
Neben den stündlich wechselnden Schwerpunkten die von Grundtechnik über Selbstverteidigung bis hin zum Bruchtest gingen, sprangen die Tullner Taekwondoins auch noch für einen Showact auf der Garten Tulln Bühne ein. Spaß gemacht hat es allen - denn "we are family"!

Die Fotos findet Ihr wieder hier!

GOLD und 2 x Bronze für Savo bei Int-Austrian Open Poomsae 2017

Auf ein fulminantes Wochenende kann unser Top Athlet, Savo Kovacevic zurück blicken! Bei den Int. Austrian Open, mit 448 Teilnehmern aus 119 Vereinen und Nationalteams konnter er gleich DREI Medaillen mit nach Hause nehmen! In der Kategorie Paar Junioren, wo er gemeinsam mit Sigrid Walch vom Verein Tragwein startete, schaffte er es aus 12 Paaren den guten vierten Platz zu erreichen, was diesmal ebenfalls eine Bronze Medaille bedutete, da auch dieser Rang mit der Medaille bedacht wurde.
Die wohl größte Herausforderung war allerdings die "Königsklasse" der Junioren Männlich. 32 Starter waren angetreten um die besten zu ermitteln. Und Savo schaffte es auf´s Stockerl! In drei Runden mit jeweils zwei Formen hatte er sich zu beweisen. Wobei Savo aus der Vorrunde mühelos ins Semifinale gelangte. Hier trennte sich die Spreu vom Weizen. Nur die besten 8 gelangten ins Finale, und Savo unter ihnen. Dabei hatte er noch das Pech, dass er im Finale als erster der acht Starter auf die Fläche musste und so bei jedem anderen Läufer zittern musste, ob seine Leistung nicht überboten wurde. Nur zwei waren besser als unser Savo. Der amtierende Europameister Nikolai Kronborg aus Dänemark und Shajan Sepanlou aus Deutschland. Savo konnte sich mit strahlendem Lächeln über die Bronzemedaille freuen!
Den Abschluss bildete dann die GOLD Medaille im TEAM mit Europameister Nikolai Kronborg und Sune Ostli aus Norwegen. Trotz der wenigen Tage gemeinsamen Trainings liefen die drei Junioren synchron als wären sie ein Mann.

Foto freundlicherweise von BUDOSCHULE WIESBADEN zur Verfügung gestellt.

Den Pressebericht und die Fotos findet Ihr bereits Online.
 

Besuch von EUROPAMEISTER Nikolai Kronborg beim Tangun Tulln

Über einen besonderen Besuch durften wir uns in der Woch vor den Int. Austrian Open Poomsae freuen! Auf Einladung von Savo Kovacevic besuchte uns der amtierende Poomsae EUROPAMEISTER JUNIOREN, Nikolai Kronborg, aus Dänemark. Gemeinsam mit Savo und Sune Ostli aus Norwegen bereitete er sich in Tulln für die Int. Austrian Open Poomsae vor. Europas größtes Poomse Turnier, und diesmal auch als G1 Turnier der World Taekwondo Federation ausgetragen. Natürlich nutzten wir die Chance auf ein Erinnerungsfoto mit Nikolai!

3 x Gold und 2 x Silber bei ASKÖ-Nachwuchs LM in OÖ

Mit Minimalbesetzung dafür um so erfolgreicher war ein Team vom Tangun Tulln bei den ersten ASKÖ-Nachwuchs Landesmeisterschaften in OÖ vertreten. Als Coach und Teamleader fungierte Victoira Nagl, die unsere vier Sportler sowohl in den Poomsae als auch den Kyorugi Bewerben hervorragend betreute. Eine Besonderheit bei dieser Nachwuchs LM war vor allem der Poomsae Bewerb. Denn entgegen den gewohnten Punktewertungen und somit ausscheiden durch "Cut Off - System", wurde hier ein "Single-Elemination-System" gewählt. Dabei liefen immer zwei Sportler gleichzeitig die selbe Poomsae und die Kampfrichter entschieden durch Anzeige wer ihnen besser gefallen hatte, ob der Sportler in die nächste Runde kommt, oder nicht.
Hier konnten sich Aykut Cabuk, der auch die Coaches der anderen Vereine beeindruckte, und Amar Kahrimanovic je eine Goldene holen.
Auch Anna Doschek blühte auf der Matte auf und holte sich Silber. Für Julia Varivoda war leider bei Poomsae diesmal keine Medaille drinn, dafür kämpfte sie sich beim Kyorugi bis ins Finale vor wo sie die Silbermedaille holte. Aycut konnte beim Kyorugi dann nochmals auftrumpfen. Dank der Umsicht von Coach Victoria hatte er sich seinen Finalgegner in einem Vorkampf genau angesehen und mit Victoria eine tolle Taktik ausgearbeitet die ihm die Goldmedaille einbrachte!

Den Pressebericht findet Ihr bereits ONLINE!

9. Tangun Trainingslager - Sonne, Schweiß und jede Menge Spaß

Unser 9. Tangun Trainingslager konnte mit wahren Superlativen aufwarten. Allen Voran - Bundestrainer Poomsae - Großmeister KIM Young Hee,  8. DAN!
Trotz Verletzung hat GM KIM den Sportlern ein einmaliges Trainingserlebins geboten. Von der Grundtechnik über Kyorugi, Poomsae und Hosinsul waren die Teilnehmer jedes mal gefordert.
Ganz großer Dank natürlich auch an die beiden anderen Spitzen des externen Trainerteams. Allen Voran GM Raimund Vaseghi, 6. DAN (Techn.Dir. ÖTDV) der ja seit 2016 als Ehrenmitglied des Tangun Tulln ein ganz besonderes Plätzchen im Herzen der Tullner Taekwondoins hat, und an Ronny Muchitsch, 5. DAN der wie kein Anderer vor allem die jüngsten Teilnehmer immer wieder motivieren kann. Besonders waren heuer auch die Trainings-Lokations. Unter anderem mitten auf der GARTEN TULLN, beim herlichesten Sonnenschein.
Dass auch alles mit Verpflegung, Trinken und dem Abendlichen KINO-Erlebnis klappt, dafür danken wir unserer Organisationsreferentin Victoria Nagl und unserer Kassierin Alexandra Gruber, die beide die "Backstage" Arbeit am laufen hielten. Gemeinsam mit unseren Sportkollegen vom Kumgang Stockerau konnten wir so zwei sehr schweißreiche aber auch lustige und vor allem Trainingsintensive Tage verbringen.
...und das unser JUBILÄUMS-TRAININGSLAGER 2018 ist bereits in Planung.

Gut 600 von den über 1000 Trainingslager-Fotos könnte ihr auf FACEBOOK oder HIER sehen.